EHRfindertag am 18.04.2015

Der  Stadtjugendring Würzburg veranstaltete am 18.04.2015  in Kooperation mit dem Kreisjugendring den dritten EHRfindertag – ein Fortbildungstag für Ehrenamtliche.

Rund 30 Teilnehmer hatten den Weg ins CVJM – Haus gefunden.

Es gab Workshops zu den Themen ,,Schlagfertigkeit und Kommunikationskompetenz“, ,,Zeit- und Selbstmanagement", und ,,Konfliktmanagement in der Jugendarbeit“.

Daniela Biener, Diplom-Sozialpädagogin sowie Projektverantwortliche beim Stadtjugendring eröffnete den Tag mit einer kurzen Vorstellung des EHRfinderprojekts. Sie stellte zum einen die Datenbank für Ehrenamtliche (http://www.ehrfinder.de/), sowie eine neue Schulung über die Veränderung des Ehrenamts für Vereine und Verbände vor.

tl_files/bilder/ehrenamt/DSC_0003.JPG

Am Vormittag teilte sich die Gruppe zum einen in den Workshop „Schlagfertigkeit und Kommunikationskompetenz“ und zum anderen in den Workshop zum Thema „Zeit- und Selbstmanagement“.

Ob im Umgang mit Gruppenmitgliedern oder auch mit deren Eltern – Gruppenleiter zeichnen sich durch hohe kommunikative Kompetenz, Glaubwürdigkeit und persönliche Ausstrahlung aus. Die eigene Schlagfertigkeit zu trainieren ist möglich. Im Workshop „Schlagfertigkeit und Kommunikationskompetenz“ wurden mehrere Möglichkeiten besprochen, welche helfen können verbale Angriffe abzuwehren oder zu kontern.

Wer sich ehrenamtlich engagiert muss oft verschiedene Dinge unter einen Hut bringen. Schule, Ausbildung, Ehrenamt, etc. Mit einem effektiven Zeit- und Selbstmanagement gelingt dies leichter. Daher beschäftigten sich die Teilnehmer des Workshops „Zeit- und Selbstmanagement“ damit realistische Ziele zu formulieren, sich besser wahrzunehmen, achtsamer mit sich umzugehen, sowie zeitliche und inhaltliche Strukturen zu schaffen.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen ging es für alle Teilnehmer mit dem Workshop „Konfliktmanagement in der Jugendarbeit“ weiter.

Die Arbeit mit Gruppen stellt hohe Anforderungen an die Konfliktlösungskompetenzen der Leitung. Verschiedene Methoden aus der Kommunikationspsychologie, Mediation und der Teamentwicklung können hier Abhilfe schaffen. Über Rollenspiele und den Austausch innerhalb der Gruppe wurden zudem Aspekte wie die eigene Rollenklarheit, Transparenz, Engagement und Wertschätzung erarbeitet.

tl_files/bilder/ehrenamt/DSC_0016.JPG

Für den Ehrfindertag konnten zwei erfahrene Referentinnen gewonnen werden.

Zum einen Anna-Daniela Pickel, welche die Workshops ,,Schlagfertigkeit und Kommunikationskompetenz“ und ,,Konfliktmanagement in der Jugendarbeit“ leitete. Sie arbeitet seit 12 Jahren als Dozentin in der Erwachsenen- und Jugendbildung. Als Trainerin traut sie sich auch unangenehme Themen zu bearbeiten. Sie ist präsent und kompetent im Dialog, immer neugierig auf neue Gesprächspartner/Innen und durch kontinuierliches Fortbilden am Puls der Zeit. Sie engagiert sich humorvoll und respektvoll für die Teilnehmer/Innen ihrer Seminare, sodass der persönliche „Handwerkskoffer“ gefüllt wird und das Gelernte in der Praxis umgesetzt werden kann.

Kristin Mayr leitete den Workshop ,,Zeit- und Selbstmanagement". Sie ist freiberuflich tätig als Coach und Trainerin mit den Schwerpunkten Mentale Kompetenz, Prüfungscoaching und Selbstmanagement. Ihre Inhalte vermittelt sie unter anderem an Schulen und Universitäten, um gerade junge Leute bei der Erweiterung ihrer mentalen Kompetenz zu unterstützen.

Die Rückmeldungen der Teilnehmer waren sehr positiv, in einer Abschlussrunde wurden neue Anregungen und Themenwünsche für einen weiteren Ehrfindertag gesammelt, welcher schon für Ende 2015 geplant ist.