3 Fragen rund um den Runden Tisch

1. Was sind denn runde Tische?

So nennen wir die Abende, an denen sich das EHRfinder-Team mit den Ehrenamtlichen, den Aktiven der Würzburger Jugendarbeit selbst trifft.

2. Warum macht das der Stadtjugendring?

Weil wir nicht an euren Bedürfnissen und Wünschen vorbeiplanen wollen. Wir wollen wissen, was bei euch im Verein los ist, was euch bewegt und was ihr braucht, um Ehrenamtliche zu gewinnen, zu motivieren und letztlich dann auch zu halten.

Das EHRfinder-Team versucht dann eure Ideen und Wünsche umzusetzen. So entstanden die Ideen für die EHReignistage oder die Ehrenamtsdatenbank. Das Projekt EHRfinder lebt also von den Ehrenamtlichen selbst.

3. Sind denn bei den Runden Tischen immer die gleichen Leute oder kann ich auch als „Neuling“ einsteigen?

Natürlich! Das EHRfinder-Team freut sich über jeden Teilnehmer, egal ob schon mal dabei gewesen oder neu! Lächelnd Je mehr Teilnehmer, desto mehr Ideen kommen zustande und genau die brauchen wir!

 

Du hast Interesse bekommen bei unserem nächsten Runden Tisch dabei zu sein?

Alle Infos rund um die nächsten geplanten runden Tische, findest du rechtzeitig auf unserer Homepage und auf facebook.

Was bisher schon durch die runden Tische zustande kam, kannst du hier nochmal nachlesen:

Erster Runder Tisch 19.06.2012

Runder Tisch des Stadtjugendrings Würzburg zum Thema „Ehrenamt“ mit ersten Ergebnissen

Der Stadtjugendring Würzburg veranstaltete einen Runden Tisch zum Thema Ehrenamt, zu dem alle Würzburger Jugendorganisationen eingeladen waren. Immer mehr Vereine klagen über die sinkende Zahl ihrer ehrenamtlichen Helfer. Dem Stadtjugendring Würzburg ist es wichtig, ein Konzept zu entwickeln, welches die Mitgliedsvereine bei der Gewinnung, aber auch bei der längerfristigen Motivation ihrer Ehrenamtlichen unterstützt.

Um nicht an den Verbänden vorbei zu planen, ging es beim Runden Tisch hauptsächlich darum, Wünsche und Ideen zu sammeln. Durch die Berichte der verschiedenen Verbände über ihre Ehrenamtsgewinnung wurde deutlich, dass es kein Patentrezept geben kann, sondern individuell gehandelt werden muss.

Als mögliche Ursachen des enormen Rückganges an Ehrenamtlichen wird die Schule genannt. Der schulische Aufwand hat sich für Jugendliche erhöht, das Pflichtpensum ist höher, das Engagement in einem Verein jedoch freiwillig. Verantwortung, sprich ein Ehrenamt innerhalb des Vereines zu übernehmen, ist wiederum eine zusätzliche Pflichtübernahme, die viele Schüler und Schülerinnen nicht mehr leisten können

Ein weiterer Grund ist das G8. Die Schüler sind täglich bis in den späten Nachmittag in der Schule. Danach müssen Hausaufgaben oder ähnliches erledigt werden. Somit ist die Freizeit der Jugendlichen ausgelastet. Da bleibt nicht mehr viel Zeit sich zusätzlich noch freiwillig zu engagieren. Auch das Studium lässt längst nicht mehr so viele Freiräume wie das früher noch der Fall war.

Geplant ist nun eine Handreichung zum Thema Ehrenamtsgewinnung zu erstellen, die auf die Würzburger Vereine zugeschnitten ist. Weiterhin soll eine Datenbank erstellt werden, die „Stellenangebote“ für Ehrenamtliche in der Jugendarbeit beinhaltet. Zusätzlich sollen Workshops für Jugendleiter angeboten werden, in denen Kenntnisse des Ehrenamtsmanagements vermittelt werden.

Im Allgemeinen ist eine Imagekampagne notwendig, um das Thema Ehrenamt in der Öffentlichkeit besser darzustellen. Teilgenommen am Runden Tisch haben die Nordbayerischen Bläserjugend, die Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg, der Bund Deutscher Katholischer Jugend, das Jugendrotkreuz, die Junge Liberalen, die Evangelische Jugend sowie Vorstände und Mitarbeiter des Stadtjugendrings Würzburg.

Im Oktober 2012 wird ein weiterer Runder Tisch zum Thema stattfinden, der auch für neue Interessierte offen ist.

Verantwortliche Ansprechpartnerin im Stadtjugendring Würzburg ist Daniela Biener, Tel. 0931/78 00 78 00, Mail-Kontakt unter ehrfinder@sjr-wuerzburg.de

Runder Tisch 29.01.2013

EHRfinderische Teilnehmer beim dritten Runden Tisch

Bereits der dritte Runde Tisch EHRfinder fand am 29.01.2013 im Kilianeum Würzburg statt. Der Stadtjugendring freute sich über bekannte und neue Teilnehmer, deren Ideen auch dieses Mal wieder stark gefragt waren.

Zu Beginn stand die Vorstellung der bisherigen Planung zum EHReignistag – einem kostenlosen Fortbildungstag für Ehrenamtliche, der am 09.03.13 in Würzburg stattfinden soll – auf der Tagesordnung. Es wurde der bisherige Ablaufplan, die bereits gewonnen Referenten sowie geplanten Titel der Workshops vorgestellt. Die Teilnehmer hatten im Anschluss an die Vorstellung nochmals die Möglichkeit den Tag konkret aktiv mitzugestalten. Sie sammelten Ideen, was sie sich hinter den Workshoptiteln verbergen könnte und gaben dadurch die Schwerpunkte für die Referenten vor. Außerdem kristallisierte sich dadurch im Laufe des Abends noch ein Thema für einen weiteren Workshop heraus.

Auch bei der Gestaltung der Datenbank war es dem Stadtjugendring wichtig die Meinung der Ehrenamtlichen zu kennen und umsetzen zu können. Welche Felder werden benötigt, um den passendsten Ehrenamtlichen zu finden.

Zum Schluss des Runden Tisches beschäftigten sich alle mit der Frage, was sie sich von Würzburgs Kommunalpolitik im Hinblick auf ihr Ehrenamt wünschen. Die Antworten auf diese Frage sollen bei der Überarbeitung der jugendpolitischen Standpunkte helfen. Dabei ist es dem Stadtjugendring besonders wichtig nicht an den ehrenamtlich Tätigen vorbei zu planen.

Die Teilnehmer zeigten sich sehr EHRfinderisch und gaben dem Stadtjugendring viele Ideen mit auf den Weg, die das EHRfinder-Team nun versucht umzusetzen.

Runder Tisch 07.05.2013

Geplante Ehrenamtsdatenbank des Stadtjugendring nimmt Gestalt an

Eine kleine Gruppe fand sich dieses Mal im Kilianeum zusammen. Es wurden verschiedene Details der Ehrenamtsdatenbank besprochen und deren Umsetzung beschlossen.

Das Aussehen für die Suchmaske für potentielle Ehrenamtliche und Vereine/Verbände wurde ausgearbeitet, ebenso wie das Layout und der Erscheinungsort der Ergebnisse und das Aussehen der Startseite.

Nach diesem Treffen konnte unser IT-Experte mit vielen konkreten Wünschen unsererseits an die Arbeit gehen

Runder Tisch 23.10.2013

Stadtjugendring Würzburg freut sich über wachsendes Interesse am Projekt EHRfinder

Nach einem ersten „Runden Tisch“ im Juni diesen Jahres, veranstaltete der Stadtjugendring Würzburg am 23.10.2012 nun den zweiten Runden Tisch EHRfinder. Der Stadtjugendring freute sich über die wachsende Teilnehmerzahl, konkrete Ergebnisse zur Durchführung eines Fortbildungstages für Ehrenamtliche und solche, die es werden wollen und ein Logo für das Projekt EHRfinder.

Nach kurzen Einblicken in die jeweilige Verbandssituation, bei der deutlich wurde, dass in den Verbänden dringend mehr ehrenamtliche Mitarbeiter gebraucht werden, wurde gemeinsam mit den Vertretern der Verbände die Planung eines Fortbildungstages zum Thema Ehrenamt begonnen.
An diesem Tag, der im März nächsten Jahres stattfinden soll, werden zum einen konkret die Themen „Ehrenamtsgewinnung“, „Wie motiviere ich Ehrenamtliche?“ und „Wie kann ich Ehrenamtliche dauerhaft in meinem Verband halten?“ bearbeitet. Zum anderen werden Workshops in Kleingruppen zu verschiedenen Themen rund ums Ehrenamt angeboten.

So soll in einem Workshop mit einem Profi geübt werden, wie man bei einem Vorstellungsgespräch sein Ehrenamt richtig verpackt und sich gegenüber anderen Bewerbern ohne Ehrenamt Vorteile verschafft. In weiteren Kleingruppen soll gezeigt werden, wie man seinen Verband in der Öffentlichkeit wirkungsvoll darstellt, wie man Besucher an einem Vereinsstand richtig anspricht und was das Ehrenamtsgesetz ist bzw. welche Rechte und Vorteile daraus für die Ehrenamtlichen resultieren.

Im weiteren Verlauf des Abends wurde von den Anwesenden das zukünftige Logo für das Projekt EHRfinder ausgewählt. Die Entscheidung fiel deutlich aus.

Neben dem Fortbildungstag im März, wird im Januar 2013 ein weiterer Runder Tisch stattfinden, der auch für neue Interessierte offen ist. Bei diesem nächsten Treffen soll dann mit der konkreten Planung der Ehrenamts-Datenbank begonnen werden.

Im Moment ist der Stadtjugendring Würzburg auf der Suche nach einer IT-Fachkraft, die die Konzeption und den Aufbau der Datenbank übernimmt. Interessierte können sich unter daniela.biener@sjr-wuerzburg.de mit Angabe der Vorerfahrungen, eventuellen Referenzen, Stundensatz und zeitlicher Verfügbarkeit melden.

Runder Tisch 12.02.2014

EHRfinderische Teilnehmer beim fünften Runden Tisch

Der fünfte Runde Tisch fand im Seminarraum des CVJM statt. Dieses Mal konnten in der großen Runde viele neue Teilnehmer begrüßt werden.

Als Gast war Gerlinde Stumpf von der Freiwilligenagentur Main-Spessart eingeladen, die das Projekt „Das freiwillige soziale Schuljahr“ vorstellte. Das Projekt will Schülerinnen und Schüler  der 7. und 8. Klassen der Mittel- und Realschulen an das Thema Ehrenamt heranführen. Die Teilnehmer leisten innerhalb eines Jahres 80 Stunden ehrenamtliche Arbeit in einer gemeinnützigen Einrichtung wie z.B. Seniorenheim, Tafeln, Kindergärten, aber auch Vereinen und Verbänden ab.

Anschließend wurde von den Teilnehmern die Frage bearbeitet, welche Chancen und Schwierigkeiten ein solches Projekt, besonders im Hinblick auf die Würzburger Jugendverbände und –organisationen, bietet. Durch die unterschiedlichen „Hintergründe“ der Teilnehmer wurden hier viele interessante Aspekte genannt, was zu einer regen Diskussion führte.

Zum Abschluss wurden die Anwesenden noch über das Projekt „Jugendarbeit goes U&D“ informiert und zum organisatorischen Ablauf und möglichen Aktionen beraten. 

Runder Tisch 23.03.2015

Wieder viele nützliche und sinnvolle Anregungen beim sechsten Runden Tisch des Ehrenamts

Der sechste Runde Tisch fand im Glashaus des Würzburger Kilianeums statt. Auch dieses Mal konnten in der großen Runde viele neue Teilnehmer begrüßt werden.

Für alle neuen Gesichter in der Runde, wurden nach einer kurzen Begrüßung und Vorstellung des Stadtjugendrings mit der Zielgruppe Jugendarbeit, die runden Tische an sich mit ihrer Aufgaben und Zielen dargestellt.

Anschließend wurden die nächsten größeren Veranstaltungen wie z.B. den SJR EHReignistag, das Umsonst und Draußen Festival und die Mainfrankenmesse.                                                                                   Der nächste EHReignistag findet am 18.04.2015 in den Räumlichkeiten des CVJM statt und dient wieder als Fortbildungstag für das Würzburger Ehrenamt. Diese Aktion ist kostenlos für alle, die einem Würzburger oder Landkreis Würzburger Verein, Verband oder Jugendorganisation angehören.                                              Das Umsonst & Draußen Festival und unsere Aktion Jugendarbeit goes U&D findet dieses Jahr wieder vom 18.06. – 21.06.2015 statt und bietet den Vereinen und Verbänden eine gute Möglichkeit sich der breiten Öffentlichkeit vorzustellen und aktiv Werbung für neue Mitglieder oder Ehrenamtliche für ihren Verband zu machen.                                                                                                                                             Überdies findet dieses Jahr auch wieder die allseits bekannte Mainfrankenmesse von 26.09. – 04.10.2015 in Würzburg auf den Mainwiesen statt. Auch hier wurde über eine Teilnahme sehr lange diskutiert und verschiedene Aspekte in das Gespräch eingebracht. Letzendlich konnte für dieses Jahr,  aufgrund der Kapazität der Mitarbeiter des SJR, leider noch keine sichere Zusage gegeben werden. Aber die Gedanken wurden als gute Idee für die Zukunft festgehalten.

Als nächster Punkt wurde über eine bald vom SJR angebotene neue Verbändeschulung informiert. Die Schulung soll direkt bei den Verbänden erfolgen und circa 1-2 Stunden dauern. Beispielsweise könnte dies in Vorstands-/ Jugendleiter- oder Abteilungssitzungen geschehen. Inhalt sollte das bei dem Thema Ehrenamt der Wandel des Ehrenamts, Stellenausschreibungen, Gesuche von Ehrenamtlichen und Mitgliedern und ähnliches sein. Termine für diese Schulungen könnten nach Absprache mit der Geschäftsstelle des SJR vereinbart werden.

Zu guter letzt wurde die neu eingerichtete Ehrenamtsdatenbank EHRfinder noch eingehend besprochen und Verbesserungswünsche gesammelt. Die Ehrenamtdatenbank ist eine gute Möglichkeit um das große Potential an Ehrenamtlichen durch die vielen Studenten noch besser ausschöpfen zu können und den Ehrenamtlichen eine weitere Möglichekeit als Weg in ein Ehrenamt zu bieten. Aktuell stellen wir mit dieser Datenbank auch keine Konkurrenz zu anderen da und aktuell sind schon über 10 Angebote geschalten. Um unsere EHRfinder.de noch bekannter zu machen, wurden verschiedene Vorschläge für weitere Werbemöglichkeiten diskutiert und es wurde eine lange Liste an Optionen aufgestellt.

Zum Abschluss wurden die Bedarfe für einen weiteren runden Tisch des Ehrenamts abgefragt und ein neuer Termin wird bekannt gegeben.